Sonntag, 14. April 2013

Schwer Verliebt

Originaltitel: Shallow Hal

Produktionsland: USA, Deutschland

Erscheinungsjahr: 2001

Filmlänge: 108 Minuten

Altersfreigabe: FSK 6

Studio: Twentieth Century Fox Home Entertainment 

Bildquelle

Zuallererst muss ich sagen, dass mein Freund den Film mit mir gucken wollte. Er kannte ihn schon und hat gesagt, dass er wirklich lustig ist, was sich dann auch bestätigte. Als ich das Cover gesehen habe, war ich allerdings ein bisschen skeptisch, da es eher wie eine ganz normale Liebeskomödie aussah. Allerdings steckt in diesem Film viel mehr. Er ist echt sehr witzig, hat aber trotzdem einen tieferen Sinn.


Handlung: Hal und sein bester Freund haben kein anderes Gesprächthema als Frauen. Natürlich achten sie dabei nur auf die Frauen die dem Ideal entsprechen. Das soll sich aber ändern, als Hal im Aufzug auf einen Guru trifft, der ihn so manipuliert, dass Hal nur die innere Schönheit der Frauen sieht...
Mehr will ich schon gar nicht verraten. Mich hat der Film mehrmals zum Lachen gebracht, obwohl oder grade weil die Witze manchmal echt sehr gemein waren. Der Faden an Unterhaltsamkeit wurde nicht unterbrochen, somit waren die 108 Minuten gut gefüllt. Ich finde man kann sich den Film auch ein zweites Mal angucken und wenn man gut unterhalten werden möchte ist dieser Film dafür perfekt. ♥ ♥ ♥


Schauspieler: Die Besetzung ist einfach toll. Jeder einzelne Schauspieler ist überzeugend und vor allem Jack Black ist einfach nur zu komisch, er ist für die Rolle von Hal einfach perfekt. Gwyneth Paltrow spielt die attraktive Frau, die Hal in seiner Hypnose sieht. Sie macht die zurückhaltende Rosemary sehr sympathisch.
Die Nebenrollen tragen auch eine gute Leistung zum Film bei. Allerdings war mir keiner der Schauspieler der Nebenrollen bisher bekannt. ♥ ♥ ♥

1 Kommentar: