Montag, 13. Mai 2013

Für immer vielleicht


Autor: Cecilia Ahern

Übersetzung: Christine Strüh

Originalsprache: Englisch

Taschenbuch: 448 Seiten

Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag

Altersempfehlung: jedes Alter

Preis: 8,99€

Bildquelle



Rosie und Alex kennen sich, seitdem sie 5 Jahre alt sind. Sie konnten sich immer auf den anderen verlassen und konnten es so mit allem aufnehmen, sogar mit ihrer Lehrerin "Mrs. Rüsselnase" Casey. Alles scheint super zu laufen, jedoch hat sich das Schicksal einen anderen Plan für die beiden ausgedacht.

Das Buch besteht ausschließlich aus Briefen, E-Mails, Chatnachrichten und SMS. Bis jetzt habe ich zwei Bücher von Cecilia Ahern gelesen, ich liebe ihren Schreibstil und ihre Wortwahl. Außerdem mag ich es, wenn die Hauptrolle in einem Buch am Anfang ein Kind ist und man miterlebt, wie sie aufwächst. Man lernt Rosie kennen, als sie 5 Jahre alt ist. Und irgendwann hat man das Gefühl, sie wirklich zu kennen. Rosie ist mir sehr sympathisch und ich konnte mich auch gut in sie hineinversetzen. Alex, ihr bester Freund, ist oftmals der Grund, wieso sich bei Rosie an einem Tag alles ändert. Und manchmal konnte ich mich deswegen auch echt aufregen, aber eigentlich musste ich ihn einfach die ganze Zeit über mögen. Andere Charaktere sind Personen aus Rosies Familie, die man ebenfalls sehr lieb gewinnt. Nebenbei kommen auch immer wieder andere Personen vor, die nicht unwichtig für Rosies Leben sind. 
Wie jeder, muss Rosie lernen, Entscheidungen zu treffen und, was ihr allerdings nicht gerade leicht fällt, weil sie zur jederzeit Rücksicht auf ihre Mitmenschen nimmt, lernt sie Chancen zu ergreifen. Auch wenn sie sich da manchmal zu viel Zeit nimmt. Aber über andere Menschen kann man ja immer schnell urteilen, wer weiß, was man selber in ihren Situationen getan hätte und ich denke, dass sie sich wirklich gut durchgeschlagen hat. 

Fazit: "Für immer vielleicht" ist zum heulen schön ! Und das meine ich nicht nur wörtlich, mir sind echt die Tränen gekommen. Hier steckt ein ganzes Leben drin. Und gerade das macht dieses Buch so lebendig. Ich habe an einem Tag 250 Seiten gelesen und das ist ein Zeichen für mich, dass ich wirklich alles andere um mich herum vergessen habe. Und für diejenigen, die im Sommer Urlaub machen, kann ich nur empfehlen, das Buch mit in den Koffer zu schmeißen. - nein natürlich ganz liebevoll in den Koffer legen und es zudecken :) - Also ich muss es einfach nochmal sagen, ich würde das Buch am liebsten gleich nochmal lesen, es ist einfach zu schön ! *-*

1 Kommentar: